WILLKOMMEN


Ich freue mich, dass Sie mich hier besuchen und den Weg auf meine Internetseite gefunden haben.

Auf dieser Seite informiere ich Sie über meine Tätigkeit als Rechtsanwalt und die Schwerpunkte meiner Arbeit. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich des Sozialrechts. Daher habe ich bereits erfolgreich den Fachanwaltslehrgang im Sozialrecht absolviert. Was Sie zum Sozialrecht und zu einem möglichen Verfahren vor einer Behörde oder vor einem Sozialgericht wissen müssen, erfahren Sie hier. Ich stehe Ihnen aber auch in anderen Rechtsdisziplinen zur Seite, z.B. im öffentlichen Recht, in zivilrechtlichen Streitigkeiten oder nach einem Verkehrsunfall. Auch die Kosten einer Rechtsberatung oder eines Verfahrens werden hier erläutert.

Ich versuche Ihnen daher schon hier einen ersten Überblick über die Materie und aktuelle Entwicklungen zu verschaffen. Für eine individuelle und ausführliche Beratung Ihres Anliegens vereinbaren Sie gerne einen Termin.

Hier geht es zur Terminvereinbarung!

ARBEITSWEISE


Recht und Gesetze sind kompliziert - Ohne den Rat eines Experten verliert man den Überblick!

Die anwaltliche Beratung gibt Ihnen Sicherheit, die Sie bei keinem anderen Berater bekommen.

Im Falle eines Gerichtsverfahrens vertrete ich Sie bundesweit vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten sowie allen Fachgerichten.

Mit mir erhalten Sie einen jungen, dynamischen und leidenschaftlichen Rechtsanwalt!

Als Rechtsanwalt vertrete ich ausschließlich Ihre Interessen: unabhängig, verschwiegen und loyal. Darauf können Sie sich verlassen!

gesetze

RECHTSGEBIETE


Sozialrecht

Das Sozialrecht regelt das Recht der sozialen Absicherung in allen Lebenslagen. Dabei ist Sozialrecht nicht immer "soziales" Recht.

Das Sozialrecht ist Teil des öffentlichen Rechts und dient der Erfüllung des grundgesetzlichen Auftrags zur Sicherung des Sozialstaatsprinzips. Es ist geprägt von einem Über- und Unterordnungsverhältnis zwischen Bürger und Staat.

Es besteht aus sehr vielen einzelnen Bereichen, in denen man als Sozialversicherter oder Leistungsempfänger leicht den Überblick verlieren kann.

Neben den umfassenden Vorschriften knüpfen viele Rechtsfragen an das Sozialrecht an, so dass rechtliche Beratung und Unterstützung in diesem Bereich sehr wichtig sind.

Ich verhelfe Ihnen gerne zu Ihrem Recht!


Verfahren


Zum Erhalt von Sozialleistungen müssen Sie einen Antrag stellen. Sollte Ihr Antrag nur teilweise bewilligt werden oder sogar abgelehnt werden, besteht die Möglichkeit gegen die Entscheidung des Trägers der Sozialversicherung oder des Sozialleistungsträgers Widerspruch einzulegen.
Wichtig: Die Frist zur Einlegung des Widerspruchs beträgt einen Monat. Sie sollten daher frühzeitig Kontakt mit mir aufnehmen, damit die Frist nicht versäumt wird.

Die Entscheidung im Widerspruchsverfahren (Vorverfahren) kann positiv oder negativ ausfallen. Bei einer negativen Entscheidung kann sich eine Klage vor dem Sozialgericht anbieten.

In besonders eilbedürftigen Fällen kann ein Verfahren im einstweiligen Rechtsschutzverfahren vor dem Sozialgericht geboten sein.

Eine Entscheidung des Sozialgerichts kann in der Berufung beim Landessozialgericht überprüft werden. Daran kann sich auch eine Revision vor dem Bundessozialgericht anschließen.

Für all diese Verfahren stehe ich Ihnen zur Seite. Eine Beratung sollte so früh wie möglich, am besten schon im Widerspruchsverfahren erfolgen. Dadurch können Sie sich viel Arbeit, Zeit und Nerven ersparen!

Sozialversicherung


Als Pflichtmitglied oder freiwilliges Mitglied in der
gesetzlichen Rentenversicherung (RV),
Krankenversicherung (KV),
Pflegeversicherung (PV),
Unfallversicherung (UV),
Künstlersozialkasse (KSK),
Sozialversicherung der Landwirte oder
Arbeitslosenversicherung
stehen umfassende Leistungen zur sozialen Absicherung zur Verfügung.

Welche Ansprüche Sie haben, erläutere ich Ihnen gerne in einer Beratung. Dies auch, wenn Sie Hilfe bei der Frage der Versicherungspflicht (Scheinselbstständigkeit) oder einen kritischen Blick auf Ihren Leistungsbescheid benötigen.

Sozialleistungsrecht


Zur Sicherung des Existenzminimums dienen Grundsicherungsleistungen für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II oder "Hartz4"), für Ausländer, im Alter oder bei Erwerbsminderung (Sozialhilfe - SBG XII).

Daneben gibt es für Flüchtlinge Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). Ferner kann auch eine Wohngeldförderung durch die Kommune in Betracht kommen.

Häufige Probleme in diesem Bereich sind die Anrechnung von Einkommen oder Vermögen, die anerkannten Kosten für Unterkunft und Heizung (KdU) oder Sanktionen bzw. Mitwirkungspflichten.

Weitere soziale Bereiche


Rechte von Personen mit Behinderung / Schwerbehindertenrecht

Kindergeld, Kindergeldzuschlag, Mutterschaftsgeld (MuSchG), Elterngeld nach dem BEEG, Unterhaltsvorschuss (UVG)

Bundesausbildungsförderung (BaföG), Berufsausbildungsbeihilfe

Arbeitsförderung, Bildungsgutschein, Insolvenzgeld, Eingliederungshilfe, Existenzgründung, Gründungszuschuss

Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Elternunterhalt, Behindertentestament

Bundesversorgungsgesetz, Opferentschädigungsgesetz, Infektionsschutzgesetz

Vertragsarztrecht / Ärztezulassung, Medizinrecht

Kinder- und Jugendhilferecht (SGB VIII)

u.v.m.

Öffentliches Recht


Im öffentlichen Recht stehen sich der einzelne Bürger und die öffentliche Verwaltung gegenüber. Ich vertrete Sie vor Behörden und allen deutschen Verwaltungsgerichten.
Zum Beispiel in diesen Angelegenheiten:


  • Verwaltungsrecht
  • Öffentliches Baurecht
  • Ordnungsrecht und Kommunalabgaben
  • Recht der Fahrerlaubnis
  • Aufenthalts- und Ausländerrecht
  • Rundfunkbeitragsrecht
  • u.v.m

Bürgerliches Recht


Im Zivilrecht geht es um die Interessen von Privatpersonen und oder privaten Unternehmen. Nötigensfalls vertrete ich Sie vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten.
Vor allem in diesen Bereichen:


  • Vertragsrecht (z.B. AGB, Vertragsgestaltung, etc.)
  • Vereinsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Verkehrsrecht und Verkehrsunfallrecht
  • Erbrecht: Testament, Erbvertrag
  • Forderungsmanagement, Mahnwesen, Zwangsvollstreckung
  • u.v.m

Kooperationen


Gemeinsam mit den Fachanwälten der Rechtanswälte Dr. Wittenstein & Kollegen aus Leverkusen kann ich Ihnen auch in all diesen Rechtsfragen weiterhelfen:


  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Fachanwalt für Familienrecht
  • Strafrecht und Opferschutz
  • u.v.m

KOSTEN


Der Rat eines Rechtsanwalts muss nicht immer viel kosten.

Grundsätzlich bemisst sich die Rechtsanwaltsvergütung nach dem System des Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Auch die Gerichtskosten sind gesetzlich geregelt. Bereits im Rahmen einer Erstberatung kann ich Ihnen erläutern, mit welchen Kosten Sie in Ihrem Fall rechnen müssen.

Wenn Sie nicht die nötigen finanziellen Mittel haben, können Sie Beratungshilfe in Anspruch nehmen. Dann tragen Sie nur einen Eigenanteil von lediglich 15,00 Euro. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie sich vor der Beratung einen Berechtigungsschein bei Ihrem zuständigen Amtsgericht abholen.

Auch wenn Sie nicht die Möglichkeit haben einen Gerichtsprozess oder ein Verfarhren aus eigenen Mitteln zu finanzieren, können Sie Prozess- oder Verfahrenskosten (kurz: PKH oder VKH) beantragen. Weitere Informationen und die entsprechenden Unterlagen bezüglich Beratungshilfe oder PKH/VKH erhalten Sie hier.

Wenn Sie eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen haben, kann diese ggfs. in Anspruch genommen werden. Achten Sie dabei bitte auf die versichterten Leistungspakete.

Wie es sich mit den Kosten in Ihrer Rechtsangelegenheit verhält, mache ich Ihnen gerne transparent.





RECHTSANWALT


Seit Juli 2015 bin ich zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und als selbstständiger Rechtsanwalt tätig.

Ich studierte an der Albertus-Magnus-Universität zu Köln und schloss das Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 2013 mit dem ersten Staatsexamen erfolgreich ab. Schwerpunkt meiner Ausbildung waren das Handels- und Gesellschafts- sowie das öffentliche Recht.

Im Anschluss daran absolvierte ich den zweijährigen Referendardienst mit Stationen beim Amtsgericht Köln, bei der Staatsanwaltschaft Köln und der Rechtsanwaltskammer Köln. Sodann war ich für 15 Monate als Referendar in der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Wittenstein & Kollegen tätig. Dabei beschäftigte ich mich bereits intensiv mit der Bearbeitung der dortigen sozial- und verwaltungsrechtlichen Mandate.

Parallel zu meinem Referendariat habe ich den Fachanwaltslehrgang Sozialrecht mit dem Ziel absolviert, den Titel "Fachanwalt für Sozialrecht" zu erlangen.

Ich bin Mitglied im Kölner Anwaltverein, im Deutschen Anwaltverein (DAV), der DAV-Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht und des FORUM Junge Anwaltschaft. Daneben engagiere ich mich ehrenamtlich in der Jugendverbandsarbeit und berate im Rahmen dessen gemeinnützige Vereine und Verbände.

Ich arbeite in Kooperation mit den Rechtsanwälten Dr. Wittenstein & Kollegen in Leverkusen.

KONTAKT


text

Düsseldorfer Straße 57
51379 Leverkusen

02171 - 4 30 20

02171 - 4 30 27

kontaktnull@nullbenedict-martin.nullde

Zum Zwecke der Terminvereinbarung oder anderer Anliegen verwenden Sie bitte das nachfolgende Kontaktformular oder rufen Sie mich an. Ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen melden.


Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.

Impressum

Rechtsanwalt Benedict Martin

Frentzenhofstraße 43
50354 Hürth

Düsseldorfer Straße 57
51379 Leverkusen

Telefon: 02233 - 62 14 737
Telefax: 02171 - 4 30 27
http://www.benedict-martin.de
http://www.sozialrecht-leverkusen.de
E-Mail: kontaktnull@nullbenedict-martin.nullde

Steuernummer 224/5192/4087
Finanzamt Brühl

Zuständige Aufsichtsbehörde und zuständige Kammer

Rechtsanwaltskammer Köln
Riehler Straße 30
50668 Köln

Berufsbezeichnung

Rechtsanwalt

verliehen durch

Bundesrepublik Deutschland
Land Nordrhein-Westfalen

Berufsrechtliche Regelungen

- Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
- Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
- Fachanwaltsordnung (FAO)
- Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
- Berufsregelungen der Rechtsanwälte der Europäischen Union

Diese Regelungen können bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter http://www.brak.de eingesehen werden.

Berufshaftpflichtversicherung

Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft, 10900 Berlin
Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in den Mitgliedsländern der Europäischen Union und genügt mind. den Anforderungen des § 51 BRAO.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Abs. 2 MDStV

Benedict Martin

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Hiermit kläre ich Sie gemäß § 13 Telemediengesetz (TMG) über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf dieser Website auf.

Die Nutzung meiner Seite ist grundsätzlich ohne Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Für einzelne Elemente auf meiner Seite gelten nachfolgende Regelungen.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme über diese Website (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Ich weise darauf hin, dass die internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweist, ein lückenloser Schutz vor Zugriffen durch Dritte somit unmöglich ist.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Innerhalb der Website werden Inhalte Dritter verwendet oder eingebunden (z.B. Google-Maps). Die Anbieter dieser Inhalte lesen dabei Ihre IP-Adresse aus. Denn nur dadurch wird eine Anzeige an Ihrem Browser ermöglicht. Auf die Verwendung oder Speicherung der an diese Anbieter übermittelten Anbieter habe ich keinen Einfluss.

Cookies

Cookies sind kleine Informationseinheiten zur Speicherung spezifischer Informationen auf dem Endgerät des jeweiligen Nutzers. Sie erleichtern die Benutzerfreundlichkeit und ermöglichen die statistische Erfassung und Analyse zur Verbesserung. Cookies können über entsprechende Einstellungen im jeweiligen Browser teilweise oder vollständig eingeschränkt werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Gemäß den Bestimmungen des BDSG erteile ich Ihnen Auskünfte über Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Berichtigung, Sperrung, Löschung oder einem Widerruf einer erteilten Einwilligung.

Außerdem weise ich Sie darauf hin, dass Ihnen gemäß § 35 BDSG das Recht zusteht, falsche Daten berichtigen oder personenbezogener Daten löschen zu lassen, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.